18:01
TEDSalon NY2013

Bruce Feiler: Agile programming -- for your family

Bruce Feiler: Agile Programmierung – für Ihre Familie

Filmed:

Bruce Feiler hat eine bahnbrechende Idee: "Agil" mit dem Stress des modernen Familienlebens umzugehen. Inspiriert durch die agile Softwareentwicklung macht Feiler Vorschläge für Familien, wie z.B. die Flexibilität fördern, Ideen von unten zulassen, ständiges Feedback und Verantwortlichkeit. Eine überraschende Erkenntnis dabei ist: Kinder wählen ihre eigenen Strafen.

- Writer
Bruce Feiler is the author of "The Secrets of Happy Families," and the writer/presenter of the PBS miniseries "Walking the Bible." Full bio

So here's the good news about families.
Die gute Nachricht über Familien:
00:16
The last 50 years have seen a revolution
In den letzten fünfzig Jahren
hat sich revolutionär geändert,
00:19
in what it means to be a family.
was es bedeutet, eine Familie zu sein.
00:21
We have blended families, adopted families,
Es gibt Patchworkfamilien,
Adoptivfamilien,
00:23
we have nuclear families living in separate houses
es gibt Kleinfamilien,
die in verschiedenen Häusern leben
00:26
and divorced families living in the same house.
und geschiedene Familien,
die im selben Haus leben.
00:28
But through it all, the family has grown stronger.
Aber alles in allem ist
die Familie stärker geworden.
00:31
Eight in 10 say the family they have today
Acht von zehn Menschen sagen,
dass die Familie, die sie heute haben,
00:34
is as strong or stronger than the family they grew up in.
genauso stark oder sogar stärker ist
als die Familie, in der sie aufwuchsen.
00:36
Now, here's the bad news.
Die schlechte Nachricht aber ist:
00:41
Nearly everyone is completely overwhelmed
Praktisch jeder ist total überfordert
00:43
by the chaos of family life.
vom Chaos des Familienalltags.
00:45
Every parent I know, myself included,
Alle Eltern, die ich kenne, mich eingeschlossen,
00:48
feels like we're constantly playing defense.
fühlen sich wie in einem ständigen Abwehrkampf.
00:50
Just when our kids stop teething, they start having tantrums.
Kaum haben die Kinder endlich ihre Zähne,
beginnt die Trotzphase.
00:52
Just when they stop needing our help taking a bath,
Kaum brauchen sie keine Hilfe mehr beim Baden,
00:55
they need our help dealing with cyberstalking or bullying.
brauchen sie Unterstützung gegen Mobbing
im Internet oder auf dem Schulhof.
00:57
And here's the worst news of all.
Aber das Schlimmste ist:
01:01
Our children sense we're out of control.
Unsere Kinder merken,
dass wir den Laden nicht im Griff haben.
01:03
Ellen Galinsky of the Families and Work Institute
Ellen Galinsky vom "Families and Work Institute"
01:06
asked 1,000 children, "If you were granted
fragte 1000 Kinder:
"Was würdet ihr euch für eure Eltern
01:09
one wish about your parents, what would it be?"
wünschen, wenn ihr einen Wunsch frei hättet?"
01:12
The parents predicted the kids would say,
Die Eltern meinten, die Kinder würden wünschen,
01:15
spending more time with them.
dass sie mehr Zeit mit ihnen verbringen sollten.
01:17
They were wrong. The kids' number one wish?
Sie irrten sich. Der häufigste Wunsch der Kinder war,
01:20
That their parents be less tired and less stressed.
dass ihre Eltern nicht so müde
und gestresst sein sollten.
01:23
So how can we change this dynamic?
Wie können wir diesen Teufelskreis durchbrechen?
01:27
Are there concrete things we can do to reduce stress,
Gibt es konkrete Dinge, die wir
tun können, um Stress zu reduzieren,
01:29
draw our family closer,
unsere Familie enger zusammenzuhalten
01:33
and generally prepare our children to enter the world?
und ganz allgemein unsere Kinder
auf den Ernst des Lebens vorzubereiten?
01:35
I spent the last few years trying to answer that question,
Ich habe die letzten Jahre damit verbracht,
diese Frage zu beantworten,
01:39
traveling around, meeting families, talking to scholars,
ich bin gereist, habe Familien besucht
und Experten befragt –
01:43
experts ranging from elite peace negotiators
hochkarätige Friedensvermittler,
01:46
to Warren Buffett's bankers to the Green Berets.
Warren Buffets Bankexperten und schließlich
Spezialkampftruppen der US-Armee.
01:49
I was trying to figure out, what do happy families do right
Ich wollte herausfinden,
was glückliche Familien richtig machen,
01:53
and what can I learn from them to make my family happier?
und was ich von ihnen lernen kann,
um meine eigene Familie glücklicher zu machen.
01:56
I want to tell you about one family that I met,
Ich erzähle Ihnen von einer Familie,
die ich besucht habe
02:01
and why I think they offer clues.
und welche wichtigen Anhaltspunkte
sie mir gegeben hat.
02:03
At 7 p.m. on a Sunday in Hidden Springs, Idaho,
Um sieben Uhr an einem Sonntagabend
in Hidden Springs, Idaho,
02:06
where the six members of the Starr family are sitting down
versammeln sich die sechs
Mitglieder der Familie Starr
02:09
to the highlight of their week: the family meeting.
zum Höhepunkt ihrer Woche:
der Familienbesprechung.
02:11
The Starrs are a regular American family
Die Starrs sind eine normale
amerikanische Familie
02:14
with their share of regular American family problems.
mit ihren ganz normalen
amerikanischen Familienproblemen.
02:16
David is a software engineer. Eleanor takes care
David ist Softwareentwickler,
Eleanor kümmert sich
02:19
of their four children, ages 10 to 15.
um die vier Kinder,
zehn bis fünfzehn Jahre alt.
02:22
One of those kids tutors math on the far side of town.
Eines der Kinder gibt Mathe-Nachhilfe
am anderen Ende der Stadt.
02:25
One has lacrosse on the near side of town.
Eins spielt Lacrosse ganz in der Nähe.
02:28
One has Asperger syndrome. One has ADHD.
Eins hat das Asperger-Syndrom. Eins hat ADHS.
02:30
"We were living in complete chaos," Eleanor said.
"Wir lebten im totalen Chaos", berichtete Eleanor.
02:34
What the Starrs did next, though, was surprising.
Was die Starrs dann aber taten, war überraschend.
02:37
Instead of turning to friends or relatives,
Anstatt sich an Freunde oder Verwandte zu wenden,
02:40
they looked to David's workplace.
betrachteten sie Davids Arbeitsplatz.
02:43
They turned to a cutting-edge program called agile development
Sie probierten ein innovatives Verfahren
namens "Agile Entwicklung" aus,
02:46
that was just spreading from manufacturers in Japan
das sich gerade von Japan aus
02:49
to startups in Silicon Valley.
zu den Start-up-Unternehmen
im Silicon Valley ausbreitete.
02:52
In agile, workers are organized into small groups
Bei der agilen Entwicklung sind die
Mitarbeiter in kleine Gruppen eingeteilt
02:55
and do things in very short spans of time.
und arbeiten in sehr kurzen Zeitabschnitten.
02:58
So instead of having executives issue grand proclamations,
Anstatt dass Manager
großartige Anweisungen erlassen,
03:00
the team in effect manages itself.
managt das Team sich im Endeffekt selbst.
03:03
You have constant feedback. You have daily update sessions.
Es gibt ständiges Feedback,
tägliche Kurzbesprechungen
03:06
You have weekly reviews. You're constantly changing.
und wöchentliche Sitzungen.
Alles verändert sich ständig.
03:09
David said when they brought this system into their home,
David sagte, als sie
das System zu Hause einführten,
03:13
the family meetings in particular increased communication,
waren es insbesondere
die Familienbesprechungen,
03:16
decreased stress, and made everybody
die die Kommunikation verbesserten,
den Stress reduzierten
03:19
happier to be part of the family team.
und alle glücklicher machten,
ein Teil des Familien-Teams zu sein.
03:22
When my wife and I adopted these family meetings and other techniques
Als meine Frau und ich diese
Familienbesprechungen und andere Techniken
03:25
into the lives of our then-five-year-old twin daughters,
in das Leben unserer damals
fünf Jahre alten Zwillingstöchter brachten,
03:28
it was the biggest single change we made since our daughters were born.
war das die größte Veränderung
seit der Geburt unserer Töchter.
03:31
And these meetings had this effect
Und diese Besprechungen
hatten denselben Effekt
03:35
while taking under 20 minutes.
und dauerten nicht einmal zwanzig Minuten.
03:37
So what is Agile, and why can it help
Was ist also "agil" und warum hilft es bei etwas
03:40
with something that seems so different, like families?
anscheinend so Unterschiedlichem wie Familie?
03:42
In 1983, Jeff Sutherland was a technologist
Jeff Sutherland war 1983 Techniker
03:45
at a financial firm in New England.
in einem Finanzunternehmen in New England.
03:47
He was very frustrated with how software got designed.
Er war frustriert von der Art,
wie damals Software entwickelt wurde.
03:50
Companies followed the waterfall method, right,
Die Firmen arbeiteten nach der Wasserfallmethode:
03:53
in which executives issued orders that slowly trickled down
Das Management gab Anweisungen,
die langsam nach unten
03:55
to programmers below,
zu den Programmierern durchsickerten –
03:58
and no one had ever consulted the programmers.
aber die Programmierer wurden nicht gefragt.
04:00
Eighty-three percent of projects failed.
83 Prozent der Projekte scheiterten.
04:03
They were too bloated or too out of date
Sie waren zu aufgebläht
oder bei ihrer Fertigstellung
04:05
by the time they were done.
längst überholt.
04:08
Sutherland wanted to create a system where
Sutherland wollte ein System
schaffen, bei dem Ideen
04:10
ideas didn't just percolate down but could percolate up from the bottom
nicht nur nach unten durchsickern,
sondern auch von unten nach oben aufsteigen
04:13
and be adjusted in real time.
und die Pläne in Echtzeit
angepasst werden können.
04:17
He read 30 years of Harvard Business Review
Er hatte dreißig Jahre des
"Harvard Business Review" gelesen,
04:19
before stumbling upon an article in 1986
bis er 1986 über einen Artikel stolperte, der
04:22
called "The New New Product Development Game."
"Das Neue Neue Produktentwicklungsspiel" hieß.
04:25
It said that the pace of business was quickening --
Darin hieß es, dass sich das Tempo
in der Wirtschaft beschleunige –
04:28
and by the way, this was in 1986 --
übrigens: das war 1986 –
04:31
and the most successful companies were flexible.
und dass die erfolgreichsten
Unternehmen flexibel seien.
04:33
It highlighted Toyota and Canon
Der Artikel verglich die anpassbaren,
04:37
and likened their adaptable, tight-knit teams to rugby scrums.
eng verbundenen Teams von Toyota und Canon
mit einem Rugby-Gedränge, oder "Scrum".
04:38
As Sutherland told me, we got to that article,
Wie Sutherland mir erzählte, las er den Artikel
04:43
and said, "That's it."
und sagte "Das ist es."
04:45
In Sutherland's system, companies don't use
Bei Sutherlands System führen Unternehmen keine
04:47
large, massive projects that take two years.
Riesenprojekte durch, die zwei Jahre dauern.
04:50
They do things in small chunks.
Sie erledigen Aufgaben in kleinen Teilen.
04:53
Nothing takes longer than two weeks.
Nichts dauert länger als zwei Wochen.
04:54
So instead of saying, "You guys go off into that bunker
Anstatt zu sagen: "Ihr verzieht
euch in den Bunker dort
04:57
and come back with a cell phone or a social network,"
und kommt mit einem Handy
oder einem sozialen Netzwerk zurück",
04:59
you say, "You go off and come up with one element,
sagt man: "Beschäftigt euch mit einem Element
05:02
then bring it back. Let's talk about it. Let's adapt."
und führt es vor. Wir sprechen
darüber und passen es an."
05:04
You succeed or fail quickly.
Erfolg oder Misserfolg
stellen sich unmittelbar ein.
05:07
Today, agile is used in a hundred countries,
Heute wird agile Entwicklung
in hundert Ländern angewandt
05:10
and it's sweeping into management suites.
und reicht bis in die Chefetagen hinauf.
05:14
Inevitably, people began taking some of these techniques
Es war nur eine Frage der Zeit,
bis Leute begannen, einige dieser Techniken
05:16
and applying it to their families.
in ihren Familien anzuwenden.
05:19
You had blogs pop up, and some manuals were written.
Es gab Blogs zu dem Thema
und auch einige Leitfäden.
05:21
Even the Sutherlands told me that they had
Und die Sutherlands erzählten mir sogar,
05:24
an Agile Thanksgiving,
dass sie ein agiles Thanksgiving hatten,
05:26
where you had one group of people working on the food,
wo eine Gruppe von Leuten
das Essen zubereitete,
05:27
one setting the table, and one greeting visitors at the door.
eine den Tisch deckte und
eine Besucher an der Tür begrüßte.
05:30
Sutherland said it was the best Thanksgiving ever.
Sutherland sagte, es sei
das beste Thanksgiving überhaupt gewesen.
05:33
So let's take one problem that families face,
Nehmen wir das Familienproblem
"Chaos am Morgen"
05:37
crazy mornings, and talk about how agile can help.
und überlegen, wie "agil"
dabei von Nutzen sein kann.
05:39
A key plank is accountability,
Eine Säule ist die Verantwortlichkeit,
05:42
so teams use information radiators,
deshalb benutzen Teams Informationsverteiler,
05:44
these large boards in which everybody is accountable.
diese großen Tafeln mit allen Verantwortlichkeiten.
05:46
So the Starrs, in adapting this to their home,
Die Starrs übernahmen das, indem sie eine
05:50
created a morning checklist
Morgen-Checkliste erstellten,
05:52
in which each child is expected to tick off chores.
in der jedes Kind seine Aufgaben abhaken soll.
05:54
So on the morning I visited, Eleanor came downstairs,
An dem Morgen, an dem ich zu Besuch war,
kam Eleanor die Treppe herunter,
05:57
poured herself a cup of coffee, sat in a reclining chair,
schenkte sich einen Kaffee ein
und setzte sich in einen Sessel.
06:00
and she sat there,
Und sie saß dort
06:02
kind of amiably talking to each of her children
und sprach aufmerksam mit jedem der Kinder,
06:04
as one after the other they came downstairs,
die, eins nach dem anderen, herunterkamen.
06:07
checked the list, made themselves breakfast,
Sie prüften die Liste,
machten sich selbst Frühstück,
06:09
checked the list again, put the dishes in the dishwasher,
prüften nochmals die Liste,
räumten das Geschirr in die Spülmaschine,
06:11
rechecked the list, fed the pets or whatever chores they had,
prüften wieder die Liste, fütterten die Tiere
oder erledigten ihre jeweiligen Aufgaben,
06:14
checked the list once more, gathered their belongings,
prüften die Liste noch einmal,
suchten ihre Sachen zusammen
06:17
and made their way to the bus.
und machten sich auf den Weg zum Bus.
06:19
It was one of the most astonishing family dynamics I have ever seen.
Es war eines der erstaunlichsten Ereignisse,
das ich je in einer Familie beobachtet habe.
06:22
And when I strenuously objected this would never work in our house,
Als ich überzeugt einwarf, das würde
in unserer Familie niemals funktionieren,
06:26
our kids needed way too much monitoring,
da unsere Kinder viel zu viel Überwachung brauchten,
06:29
Eleanor looked at me.
sah Eleanor mich an.
06:32
"That's what I thought," she said.
"Genau das dachte ich auch", sagte sie.
06:33
"I told David, 'keep your work out of my kitchen.'
"Ich sagte zu David 'halte deine Arbeit
aus meiner Küche heraus.'
06:34
But I was wrong."
Aber ich habe mich geirrt."
06:36
So I turned to David: "So why does it work?"
Also fragte ich David:
"Warum funktioniert es?"
06:38
He said, "You can't underestimate the power of doing this."
Er sagte: "Man kann die Kraft hiervon
gar nicht hoch genug einschätzen."
06:40
And he made a checkmark.
Und er machte einen Haken.
06:43
He said, "In the workplace, adults love it.
Er sagte: "Bei der Arbeit
lieben es die Erwachsenen.
06:44
With kids, it's heaven."
Für Kinder ist es himmlisch."
06:47
The week we introduced a morning checklist into our house,
In der Woche, in der wir die Morgen-Checkliste
bei uns zu Hause einführten,
06:49
it cut parental screaming in half. (Laughter)
halbierte sich das elterliche Schreien. (Gelächter)
06:52
But the real change didn't come until we had these family meetings.
Doch der eigentliche Wandel kam erst
mit den Familienbesprechungen.
06:56
So following the agile model, we ask three questions:
Nach dem agilen Modell stellen wir drei Fragen:
06:59
What worked well in our family this week,
Was klappte diese Woche gut in unserer Familie,
07:02
what didn't work well, and what will we agree to work on in the week ahead?
was nicht so gut und woran wollen wir
in der nächsten Woche arbeiten?
07:04
Everyone throws out suggestions
Jeder macht Vorschläge,
07:09
and then we pick two to focus on.
und wir wählen zwei davon,
auf die wir uns konzentrieren.
07:10
And suddenly the most amazing things started coming out of our daughters' mouths.
Und plötzlich hörten wir von
unseren Töchtern die erstaunlichsten Dinge.
07:13
What worked well this week?
Was hat diese Woche gut geklappt?
07:17
Getting over our fear of riding bikes. Making our beds.
Die Angst vorm Radfahren verlieren. Betten machen.
07:19
What didn't work well? Our math sheets,
Was hat nicht gut geklappt?
Unsere Matheaufgaben,
07:22
or greeting visitors at the door.
oder Besucher an der Tür begrüßen.
07:25
Like a lot of parents, our kids are something like Bermuda Triangles.
Wie für viele Eltern sind unsere Kinder
so etwas wie Bermuda-Dreiecke:
07:28
Like, thoughts and ideas go in, but none ever comes out,
Gedanken und Vorstellungen gehen hinein,
aber nichts davon kommt jemals wieder heraus.
07:31
I mean at least not that are revealing.
Zumindest zeigen sie es nicht.
07:34
This gave us access suddenly to their innermost thoughts.
Plötzlich hatten wir Zugang
zu ihren innersten Gedanken.
07:35
But the most surprising part was when we turned to,
Doch das Überraschendste passierte,
als wir dahin kamen,
07:39
what are we going to work on in the week ahead?
woran wir in der kommenden Woche arbeiten wollten.
07:41
You know, the key idea of agile is that
Der Kerngedanke von "agil" ist, dass
07:44
teams essentially manage themselves,
Teams sich in erster Linie selbst führen.
07:46
and it works in software and it turns out that it works with kids.
Es funktioniert bei der Softwareentwicklung und
es zeigte sich, dass es auch mit Kindern funktioniert.
07:47
Our kids love this process.
Unsere Kinder lieben diesen Prozess.
07:51
So they would come up with all these ideas.
Also kommen sie mit all diesen Vorschlägen.
07:53
You know, greet five visitors at the door this week,
Zum Beispiel, fünf Besucher an der Tür begrüßen –
07:55
get an extra 10 minutes of reading before bed.
zehn Minuten länger lesen vor dem Schlafengehen.
07:57
Kick someone, lose desserts for a month.
Jemanden treten –
einen Monat lang keinen Nachtisch.
07:59
It turns out, by the way, our girls are little Stalins.
Es stellte sich nebenbei heraus,
dass unsere Mädchen kleine Stalins sind.
08:02
We constantly have to kind of dial them back.
Wir müssen sie ständig zurückpfeifen.
08:04
Now look, naturally there's a gap between
Sehen Sie: Natürlich klafft eine Lücke zwischen
08:07
their kind of conduct in these meetings and their behavior the rest of the week,
dem Verhalten in den Besprechungen
und dem Benehmen in der restlichen Woche,
08:09
but the truth is it didn't really bother us.
aber die Wahrheit ist,
dass uns das nicht wirklich gekümmert hat.
08:13
It felt like we were kind of laying these underground cables
Wir hatten das Gefühl,
die Verkabelung zu verlegen,
08:15
that wouldn't light up their world for many years to come.
die erst viele Jahre später
ihre Welt erhellen würde.
08:17
Three years later -- our girls are almost eight now --
Drei Jahre später
– unsere Mädchen sind jetzt fast acht –
08:20
We're still holding these meetings.
machen wir immer noch diese Besprechungen.
08:23
My wife counts them among her most treasured moments as a mom.
Meine Frau zählt sie zu
ihren wertvollsten Momenten als Mutter.
08:25
So what did we learn?
Was haben wir also gelernt?
08:30
The word "agile" entered the lexicon in 2001
Der Begriff "agil" tauchte
2001 erstmals im Wörterbuch auf,
08:32
when Jeff Sutherland and a group of designers
als sich Jeff Sutherland
und eine Gruppe von Entwicklern
08:35
met in Utah and wrote a 12-point Agile Manifesto.
in Utah trafen und ein
"Agil"-Manifest mit 12 Punkten schrieben.
08:37
I think the time is right for an Agile Family Manifesto.
Ich finde, die Zeit ist reif für
ein "Agil-Familien-Manifest".
08:41
I've taken some ideas from the Starrs and from many other families I met.
Von den Starrs und vielen anderen Familien
habe ich einige Ideen übernommen.
08:45
I'm proposing three planks.
Ich schlage drei Säulen vor.
08:48
Plank number one: Adapt all the time.
Säule eins: ständige Anpassung.
08:51
When I became a parent, I figured, you know what?
Als ich Vater wurde, dachte ich – ahnen Sie es?
08:54
We'll set a few rules and we'll stick to them.
Wir stellen ein paar Regeln auf
und halten an ihnen fest.
08:56
That assumes, as parents, we can anticipate every problem that's going to arise.
Das bedeutet, wir könnten als Eltern
jedes mögliche Problem vorhersehen.
08:59
We can't. What's great about the agile system
Das können wir nicht.
Das Tolle am agilen System ist,
09:03
is you build in a system of change
dass man ein Änderungssystem einbaut,
09:06
so that you can react to what's happening to you in real time.
denn dann kann man auf das,
was einem passiert, in Echtzeit reagieren.
09:08
It's like they say in the Internet world:
Wie man im Internet sagt:
09:11
if you're doing the same thing today you were doing six months ago,
Wenn du heute dasselbe tust
wie vor sechs Monaten,
09:13
you're doing the wrong thing.
tust du das Falsche.
09:15
Parents can learn a lot from that.
Eltern können davon viel lernen.
09:17
But to me, "adapt all the time" means something deeper, too.
Für mich bedeutet "ständige Anpassung"
aber noch mehr:
09:20
We have to break parents out of this straitjacket
Wir müssen Eltern aus der Zwangsjacke befreien,
09:23
that the only ideas we can try at home
dass die einzigen Ideen,
die wir zu Hause ausprobieren können,
09:26
are ones that come from shrinks or self-help gurus
die von Psycho- oder Selbsthilfe-Gurus
09:28
or other family experts.
oder von anderen Familienexperten sind.
09:31
The truth is, their ideas are stale,
Die Wahrheit ist: Ihre Ideen sind von gestern,
09:34
whereas in all these other worlds there are these new ideas
während in allen anderen Gebieten
diese neuen Ideen entstehen,
09:36
to make groups and teams work effectively.
die Gruppen und Teams
effizient zusammenarbeiten lassen.
09:38
Let's just take a few examples.
Nehmen wir nur ein paar Beispiele.
09:42
Let's take the biggest issue of all: family dinner.
Nehmen wir das größte Thema überhaupt:
das gemeinsame Abendessen.
09:43
Everybody knows that having family dinner
Jeder weiß, dass gemeinsame Abendessen
09:46
with your children is good for the kids.
mit den Kindern gut für sie sind.
09:48
But for so many of us, it doesn't work in our lives.
Aber bei so vielen von uns
funktioniert es in Wirklichkeit nicht.
09:50
I met a celebrity chef in New Orleans who said,
Ein Promi-Koch in New Orleans erzählte mir:
09:53
"No problem, I'll just time-shift family dinner.
"Kein Problem, ich verschiebe einfach
das gemeinsame Abendessen.
09:56
I'm not home, can't make family dinner?
Ich bin nicht zu Hause und kann nicht kochen?
09:58
We'll have family breakfast. We'll meet for a bedtime snack.
Dann machen wir eben ein Familienfrühstück
oder ein gemeinsames Nachtessen.
10:00
We'll make Sunday meals more important."
Wir nehmen die Sonntagsmahlzeiten wichtiger."
10:03
And the truth is, recent research backs him up.
Und in der Tat wird er
von der neueren Forschung bestätigt.
10:06
It turns out there's only 10 minutes of productive time
Es hat sich herausgestellt, dass es nur
zehn Minuten sinnvoll verbrachte Zeit
10:10
in any family meal.
bei jeder Familienmahlzeit gibt.
10:12
The rest of it's taken up with "take your elbows off the table" and "pass the ketchup."
Der Rest wird mit "Nimm die Ellenbogen vom Tisch"
und "Reich mir mal das Ketchup" verbraucht.
10:14
You can take that 10 minutes and move it
Man kann diese zehn sinnvollen Minuten nehmen,
10:18
to any part of the day and have the same benefit.
sie an jede beliebige Stelle des Tages setzen
und denselben Nutzen erzielen.
10:20
So time-shift family dinner. That's adaptability.
Verschieben Sie also das gemeinsame
Abendessen. Das ist Anpassungsfähigkeit.
10:24
An environmental psychologist told me,
Eine Umweltpsychologin erzählte mir:
10:26
"If you're sitting in a hard chair on a rigid surface,
"Wenn man auf einem harten Stuhl
mit einer starren Oberfläche sitzt,
10:29
you'll be more rigid.
ist man starrer.
10:32
If you're sitting on a cushioned chair, you'll be more open."
Wenn man auf einem gepolsterten Stuhl sitzt,
ist man offener."
10:33
She told me, "When you're discipling your children,
Sie sagte: "Wenn Sie Ihre
Kinder maßregeln müssen,
10:37
sit in an upright chair with a cushioned surface.
setzen Sie sich in einen geraden Stuhl
mit gepolstertem Sitz.
10:39
The conversation will go better."
Das Gespräch wird besser laufen."
10:41
My wife and I actually moved where we sit for difficult conversations
Meine Frau und ich haben daraufhin tatsächlich
unsere Plätze für schwierige Diskussionen geändert,
10:44
because I was sitting above in the power position.
weil ich vorher erhöht in der Machtposition saß.
10:48
So move where you sit. That's adaptability.
Verändern Sie Ihre Sitzposition.
Das ist Anpassungsfähigkeit.
10:50
The point is there are all these new ideas out there.
Die Sache ist die, dass all diese
neuen Ideen schon da sind.
10:53
We've got to hook them up with parents.
Wir müssen sie aber zu den Eltern bringen.
10:57
So plank number one: Adapt all the time.
Säule Nummer eins ist also: ständige Anpassung.
10:59
Be flexible, be open-minded, let the best ideas win.
Seien Sie flexibel, öffnen Sie Ihren Geist,
lassen Sie die besten Ideen gewinnen.
11:02
Plank number two: Empower your children.
Säule Nummer zwei:
Lassen Sie die Kinder mitreden.
11:06
Our instinct as parents is to order our kids around.
Unser Instinkt als Eltern ist,
unsere Kinder herumzukommandieren.
11:10
It's easier, and frankly, we're usually right.
Es ist einfacher, und mal ehrlich:
Meistens haben wir recht.
11:13
There's a reason that few systems have been more
Es gibt einen Grund, weshalb es
im Laufe der Zeit kaum Systeme gab,
11:16
waterfall over time than the family.
die ein ausgeprägteres "Wasserfall"-Prinzip
hatten als die Familie.
11:18
But the single biggest lesson we learned
Aber unsere größte Lektion ist die,
11:21
is to reverse the waterfall as much as possible.
den Wasserfall so weit wie möglich umzukehren.
11:23
Enlist the children in their own upbringing.
Nehmen Sie die Kinder
für die eigene Erziehung in die Pflicht.
11:26
Just yesterday, we were having our family meeting,
Gerade gestern machten wir
unsere Familienbesprechung
11:29
and we had voted to work on overreacting.
und hatten vereinbart,
an Überreaktionen zu arbeiten.
11:31
So we said, "Okay, give us a reward and give us a punishment. Okay?"
Also sagten wir: "Wir brauchen
eine Belohnung und eine Strafe. Okay?"
11:34
So one of my daughters threw out, you get five minutes of overreacting time all week.
Eine meiner Töchter warf ein, man sollte pro Woche
fünf Minuten Zeit zum Überreagieren bekommen.
11:37
So we kind of liked that.
Das gefiel uns.
11:42
But then her sister started working the system.
Aber ihre Schwester wollte es genauer wissen.
11:44
She said, "Do I get one five-minute overreaction
Sie fragte: "Bekomme ich eine
Fünf-Minuten-Überreaktion
11:45
or can I get 10 30-second overreactions?"
oder gehen auch zehn
30-Sekunden-Überreaktionen?"
11:49
I loved that. Spend the time however you want.
Ich fand das großartig.
"Verteil die Zeit wie du möchtest."
11:52
Now give us a punishment. Okay.
Nun die Strafe. Okay.
11:54
If we get 15 minutes of overreaction time, that's the limit.
Fünfzehn Minuten Überreaktion ist die Grenze.
11:57
Every minute above that, we have to do one pushup.
Für jede Minute darüber müssen wir
einen Liegestütz machen.
12:01
So you see, this is working. Now look, this system isn't lax.
Sie sehen – es funktioniert.
Schauen Sie: Das ist kein laxes System.
12:05
There's plenty of parental authority going on.
Es gibt jede Menge elterliche Autorität.
12:08
But we're giving them practice becoming independent,
Aber unsere Kinder können Unabhängigkeit üben,
12:11
which of course is our ultimate goal.
was natürlich unser höchstes Ziel ist.
12:14
Just as I was leaving to come here tonight,
Gerade als ich heute Abend losfuhr,
um hierher zu kommen,
12:16
one of my daughters started screaming.
begann eine meiner Töchter herumzuschreien.
12:19
The other one said, "Overreaction! Overreaction!"
Die andere sagte: "Überreaktion! Überreaktion!",
12:20
and started counting, and within 10 seconds it had ended.
und begann zu zählen und innerhalb
von zehn Sekunden war alles zu Ende.
12:23
To me that is a certified agile miracle.
Für mich ist das der Beweis eines agilen Wunders.
12:26
(Laughter) (Applause)
(Gelächter) (Applaus)
12:29
And by the way, research backs this up too.
Und übrigens – die Forschung stützt das ebenfalls.
12:32
Children who plan their own goals, set weekly schedules,
Kinder, die ihre eigenen Ziele setzen
und Wochenpläne aufstellen,
12:36
evaluate their own work build up their frontal cortex
beurteilen ihre eigene Leistung besser,
entwickeln ihren präfrontalen Cortex
12:40
and take more control over their lives.
und haben ihr Leben besser im Griff.
12:44
The point is, we have to let our children succeed on their own terms,
Wir müssen unseren Kindern unbedingt erlauben,
auf ihre eigene Art Erfolg zu haben,
12:48
and yes, on occasion, fail on their own terms.
und ja, gelegentlich auf ihre eigene Art zu scheitern.
12:51
I was talking to Warren Buffett's banker,
Ich sprach mit Warren Buffets Bankier
12:54
and he was chiding me for not letting my children
und er schimpfte mit mir,
weil ich meinen Kindern nicht erlaubte,
12:56
make mistakes with their allowance.
mit ihrem Taschengeld Fehler zu machen.
12:58
And I said, "But what if they drive into a ditch?"
Und ich sagte: "Aber was ist,
wenn sie gegen die Wand fahren?"
13:01
He said, "It's much better to drive into a ditch
Er erwiderte: "Es ist besser,
mit sechs Dollar Taschengeld
13:03
with a $6 allowance than a $60,000-a-year salary
vor die Wand zu fahren als
mit einem 60.000-Dollar-Jahresgehalt
13:05
or a $6 million inheritance."
oder einem 6-Millionen-Erbe."
13:08
So the bottom line is, empower your children.
Die Schlussfolgerung ist also:
Lassen Sie die Kinder mitreden.
13:11
Plank number three: Tell your story.
Säule Nummer drei: Erzählen Sie Ihre Geschichte.
13:14
Adaptability is fine, but we also need bedrock.
Anpassungsfähigkeit ist gut,
aber wir brauchen auch Grundmauern.
13:18
Jim Collins, the author of "Good To Great,"
Jim Collins, der Autor von
"Der Weg zu den Besten",
13:22
told me that successful human organizations of any kind
erzählte mir, dass erfolgreiche
Organisationen aller Art
13:24
have two things in common:
zwei Dinge gemeinsam haben:
13:27
they preserve the core, they stimulate progress.
Sie bewahren den Kern, sie fördern den Fortschritt.
13:29
So agile is great for stimulating progress,
"Agil" ist großartig, um den Fortschritt zu fördern,
13:32
but I kept hearing time and again, you need to preserve the core.
aber ich hörte immer wieder,
dass man den Kern bewahren solle.
13:34
So how do you do that?
Wie erreicht man das?
13:37
Collins coached us on doing something
Collins lehrte uns, etwas zu tun,
13:39
that businesses do, which is define your mission
das Firmen tun, nämlich
ihren Zweck oder ihr Ziel zu definieren
13:42
and identify your core values.
und die Grundwerte zu benennen.
13:44
So he led us through the process of creating a family mission statement.
Er führte uns durch den Prozess,
ein Familienleitbild zu entwickeln.
13:47
We did the family equivalent of a corporate retreat.
Die familiäre Entsprechung
einer Klausurtagung
13:50
We had a pajama party.
war eine Pyjama-Party.
13:53
I made popcorn. Actually, I burned one, so I made two.
Ich machte Popcorn. Genau genommen
brannte eine Portion an, also machte ich zwei.
13:55
My wife bought a flip chart.
Meine Frau kaufte ein Flipchart.
13:58
And we had this great conversation, like, what's important to us?
Und wir hatten eine tolle Unterhaltung
à la: "Was ist uns wichtig?"
13:59
What values do we most uphold?
"Was sind unsere höchsten Werte?"
14:02
And we ended up with 10 statements.
Und wir entwickelten zehn Aussagen.
14:04
We are travelers, not tourists.
Wir sind Reisende, keine Touristen.
14:06
We don't like dilemmas. We like solutions.
Wir mögen keine Dilemmas. Wir mögen Lösungen.
14:08
Again, research shows that parents should spend less time
Wiederum zeigt die Forschung, dass Eltern
sich weniger Gedanken darüber machen sollten,
14:11
worrying about what they do wrong
was sie falsch machen,
14:15
and more time focusing on what they do right,
und sich mehr darauf konzentrieren,
was sie richtig machen,
14:17
worry less about the bad times and build up the good times.
sich weniger über schlechte Zeiten sorgen,
sondern auf gute Zeiten hinarbeiten.
14:20
This family mission statement is a great way to identify
Ein Familienleitbild ist
eine gute Gelegenheit festzuhalten,
14:24
what it is that you do right.
was man richtig macht.
14:27
A few weeks later, we got a call from the school.
Ein paar Wochen später erhielten wir
einen Anruf von der Schule.
14:30
One of our daughters had gotten into a spat.
Eine unserer Töchter war in einen Streit geraten.
14:32
And suddenly we were worried, like, do we have a mean girl on our hands?
Wir waren besorgt. Zogen wir
etwa eine fiese Zicke heran?
14:34
And we didn't really know what to do,
Und wir wussten nicht, was wir tun sollten.
14:36
so we called her into my office.
Also riefen wir sie in mein Büro.
14:37
The family mission statement was on the wall,
Das Familienleitbild hing an der Wand
14:39
and my wife said, "So, anything up there seem to apply?"
und meine Frau fragte:
"Ist irgendetwas Passendes dabei?"
14:41
And she kind of looked down the list, and she said,
Und sie blickte die Liste entlang und sagte:
14:44
"Bring people together?"
"Menschen zusammenbringen?"
14:46
Suddenly we had a way into the conversation.
Und schon hatten wir
einen Aufhänger für das Gespräch.
14:48
Another great way to tell your story
Eine weitere Möglichkeit,
die Geschichte zu erzählen, ist,
14:52
is to tell your children where they came from.
den Kindern zu erzählen, woher sie stammen.
14:53
Researchers at Emory gave children a simple
Forscher der Emory-Universität führten mit Kindern
14:56
"what do you know" test.
einen einfachen Wissenstest durch.
14:59
Do you know where your grandparents were born?
Weißt du, wo deine Großeltern geboren wurden?
15:01
Do you know where your parents went to high school?
Weißt du, wo deine Eltern zur Schule gegangen sind?
15:03
Do you know anybody in your family
Kennst du jemanden in deiner Familie,
15:06
who had a difficult situation, an illness, and they overcame it?
der in eine schwierige Lage geraten war,
z. B. eine Krankheit, und sie überwunden hat?
15:07
The children who scored highest on this "do you know" scale
Die Kinder, die auf dieser Wissensskala
am besten abschnitten,
15:11
had the highest self-esteem and a greater sense they could control their lives.
hatten die höchste Selbstachtung und
ein besseres Gefühl, ihr Leben kontrollieren zu könnten.
15:15
The "do you know" test was the single biggest predictor
Der Wissenstest war das beste Anzeichen
15:20
of emotional health and happiness.
für seelische Gesundheit und Glück.
15:23
As the author of the study told me,
Der Autor der Studie sagte mir,
15:26
children who have a sense of -- they're part of a larger narrative
dass Kinder, die ein Gefühl dafür haben,
dass sie Teil einer größeren Geschichte sind,
15:28
have greater self-confidence.
ein höheres Selbstbewusstsein haben.
15:32
So my final plank is, tell your story.
Meine letzte Säule ist also:
Erzählen Sie Ihre Geschichte.
15:34
Spend time retelling the story of your family's positive moments
Nehmen Sie sich Zeit, die schönen Ereignisse
Ihrer Familiengeschichte zu erzählen,
15:37
and how you overcame the negative ones.
und wie Sie die schlimmen überwunden haben.
15:41
If you give children this happy narrative,
Wenn Sie Kindern diese Geschichte
vom Glück erzählen,
15:44
you give them the tools to make themselves happier.
versetzen Sie sie in die Lage,
sich selbst glücklicher zu machen.
15:47
I was a teenager when I first read "Anna Karenina"
Ich war ein Teenager,
als ich zum ersten Mal "Anna Karenina"
15:52
and its famous opening sentence,
und den berühmten ersten Satz las:
15:55
"All happy families are alike.
"Alle glücklichen Familien gleichen einander,
15:57
Each unhappy family is unhappy in its own way."
jede unglückliche Familie ist
auf ihre eigene Weise unglücklich."
15:59
When I first read that, I thought, "That sentence is inane.
Als ich das las, dachte ich: "Dieser Satz ist albern.
16:03
Of course all happy families aren't alike."
Natürlich gleichen sich
nicht alle glücklichen Familien."
16:06
But as I began working on this project,
Aber als ich begann, an diesem Projekt zu arbeiten,
16:09
I began changing my mind.
fing ich an, meine Meinung zu ändern.
16:11
Recent scholarship has allowed us, for the first time,
Die neueste Wissenschaft hat erstmalig
16:14
to identify the building blocks
die Bausteine glücklicher
16:17
that successful families have.
Familien identifiziert.
16:19
I've mentioned just three here today:
Heute habe ich nur drei davon erwähnt:
16:22
Adapt all the time, empower the children, tell your story.
Ständige Anpassung, die Kinder
mitreden lassen, Erzählen der Geschichte.
16:25
Is it possible, all these years later, to say Tolstoy was right?
Kann man nach so vielen Jahren sagen,
dass Tolstoi recht hatte?
16:30
The answer, I believe, is yes.
Ich glaube, die Antwort ist ja.
16:34
When Leo Tolstoy was five years old,
Als Leo Tolstoi fünf Jahre alt war,
16:37
his brother Nikolay came to him
kam sein Bruder Nikolai zu ihm
16:40
and said he had engraved the secret to universal happiness
und sagte, er habe das Geheimnis
des absoluten Glücks
16:42
on a little green stick, which he had hidden
in einen kleinen grünen Zweig
eingeritzt, den er in einer
16:45
in a ravine on the family's estate in Russia.
Schlucht auf dem Familienanwesen
in Russland versteckt habe.
16:48
If the stick were ever found, all humankind would be happy.
Wenn der Zweig jemals gefunden würde,
wäre die Menschheit glücklich.
16:51
Tolstoy became consumed with that stick, but he never found it.
Tolstoi verzehrte sich nach diesem Zweig,
aber er konnte ihn nicht finden.
16:55
In fact, he asked to be buried in that ravine where he thought it was hidden.
Tatsächlich verlangte er, in der Schlucht,
wo er ihn vermutete, begraben zu werden.
17:01
He still lies there today, covered in a layer of green grass.
Dort liegt er noch heute unter dem grünen Gras.
17:05
That story perfectly captures for me
Diese Geschichte verkörpert für mich
17:10
the final lesson that I learned:
die abschließende Lektion, die ich gelernt habe:
17:12
Happiness is not something we find,
Glück ist nicht etwas, das wir finden,
17:14
it's something we make.
es ist etwas, das wir machen.
17:17
Almost anybody who's looked at well-run organizations
Fast jeder, der gutgeführte Organisationen betrachtet,
17:20
has come to pretty much the same conclusion.
kommt zu ziemlich demselben Schluss.
17:23
Greatness is not a matter of circumstance.
Größe ist keine Frage der Umstände.
17:26
It's a matter of choice.
Sie ist eine Frage der Wahl.
17:29
You don't need some grand plan. You don't need a waterfall.
Man braucht keinen grandiosen Plan.
Man braucht keinen Wasserfall.
17:31
You just need to take small steps,
Man muss nur kleine Schritte gehen,
17:35
accumulate small wins,
kleine Erfolge aneinanderreihen,
17:37
keep reaching for that green stick.
immer nach dem grünen Zweig greifen.
17:39
In the end, this may be the greatest lesson of all.
Schließlich könnte das
die wichtigste Lektion überhaupt sein.
17:42
What's the secret to a happy family? Try.
Was ist das Geheimnis
einer glücklichen Familie? Versuchen.
17:46
(Applause)
(Applaus)
17:50
Translated by Wolfgang Jacques
Reviewed by Sandra Holtermann

▲Back to top

About the Speaker:

Bruce Feiler - Writer
Bruce Feiler is the author of "The Secrets of Happy Families," and the writer/presenter of the PBS miniseries "Walking the Bible."

Why you should listen

Bruce Feiler is the author of nine books, including Walking the BibleAbraham, and America’s Prophet. He is also the writer/presenter of the PBS miniseries Walking the Bible. His book The Council of Dads tells the uplifting story of how friendship and community can help one survive life’s greatest challenges. Most recently Feiler published The Secrets of Happy Families, in which he calls for a new approach to family dynamics, inspired by cutting-edge techniques gathered from experts in the disciplines of science, business, sports and the military.

Feiler’s early books involve immersing himself in different cultures and bringing other worlds vividly to life. These include Learning to Bow, an account of the year he spent teaching in rural Japan; Looking for Class, about life inside Oxford and Cambridge; and Under the Big Top, which depicts the year he spent performing as a clown in the Clyde Beatty-Cole Bros. Circus.
 
Walking the Bible describes his perilous, 10,000-mile journey retracing the Five Books of Moses through the desert. The book was hailed as an “instant classic” by the Washington Post and “thoughtful, informed, and perceptive” by the New York Times.

More profile about the speaker
Bruce Feiler | Speaker | TED.com